Blog zur RestLebenszeit

Autor: admin (Seite 2 von 4)

Silbernetz e.V

Mehrere Tage mit niemandem sprechen. Krank alleine in der Wohnung. Das sind Situationen , die allein-stehende Menschen 60+ kennen. Einsamkeit, ein subjektives Gefühl, legt sich wie ein Schleier über das Leben und lähmt. In dieser Situation kann ein Anruf beim „Silbertelefon“ eine Hilfe sein. Diese kostenfreie Telefonhotline wurde von Silbernetz e.V. 2016 zunächst in Berlin, dann bundesweit eingerichtet(tägl. 14 Stunden). Finanziert wird sie über Spenden.

Informationen zur Enstehung von Silbernetz z:B. in wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Silbernetz

Mittlerweile gibt es auch die „Silbernetzfreund*innen“. Dort können mit Ehrenamtlichen wöchentliche Telefongespräche vereinbart werden.

Die Vorsitzende von Silbernetz e.V. , Erika Schilling, stellt die Arbeit des Vereins auch auf Veranstaltungen vor .

Die Seite von Silbernetz ist auch in leichter Sprache verfügbar.

https://silbernetz.org/

Stand: 1/2024

Weihnachten und Einsamkeit

Feiern mit der Familie unterm Tannenbaum, Treffen mit Freunden: für immer mehr Menschen 60+ ist das kein Thema(mehr). Die Gründe sind vielfältig: Scheidung, Trennung, Tod des Partners oder der Freunde. Kontaktabbruch der Kinder, Erkrankungen, Einzug in ein Seniorenheim….Das subjektive Gefühl der Einsamkeit wiegt schwer und hat Auswirkungen auf die Gesundheit. Einsamkeit kann einen Menschen in jedem Alter treffen. Besonders gefährdet sind hochaltrige Menschen.

Informationen zum Thema Einsamkeit

Kompetenznetz Einsamkeit

https://kompetenznetz-einsamkeit.de/einsamkeit?gclid=EAIaIQobChMIlrrd7ryZgwMVOzAGAB3kvwDVEAAYASADEgKOx_D_BwE

Seniorenrat Düsseldorf

Auf lokaler Ebene in Düsseldorf hat sich der Seniorenrat des Themas angenommen. Er hat eine Broschüre aufgelegt „Zusammen ist man weniger allein“ mit Anlaufstellen in Düsseldorf .

https://www.duesseldorf.de/seniorenrat/einsamkeit

Telefonseelsorge

https://www.telefonseelsorge.de/telefon/

BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen/

https://www.bagso.de/themen/einsamkeit/

Silbernetz.org

Silbernetz e.V ist ein Verein, der 2014 in Berlin gegründet wurde. „Das Netzwerk gegen Einsamkeit im Alter“ arbeitet heute bundesweit. Menschen 60+ , die sich einsam fühlen, können dort anzurufen. Auf der Internetseite silbernetz.org sind alle Informationen zu finden.

https://silbernetz.org/

Ideen für die Rente

„Prinzip Apfelbaum: Magazin über das, was bleibt „

67 Jahre Leben: was steckt alles darin? Volksschule, Kurzschuljahre, Umzüge, Geburten der Kinder, Studium, Tschernobyl, Scheidung, Bürgerinitiative, Corona…. und und und. Erfahrungen, Erlebnisse, Wissen. Wohin damit? Interessiert das noch jemanden? Landet alles, genauso wie die letzte Wohnungseinrichtung, auf dem Sperrmüll? Ideen und Impulse für die letzten Lebensjahrzehnte (hoffentlich!!!) findet man auf den Seiten von „Prinzip Apfelbaum“ , ein „Magazin über das, was bleibt.)

https://magazin.mein-erbe-tut-gutes.de/.

Das ist ein Online-Magazin, herausgegeben laut Impressum von der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

Dahinter steckt die

DFC Deutsche Fundraising Company GmbH

Folgerichtig findet man auf der Seite auch geballt Hinweise zum Thema vererben. Wer sein großes Vermögen aufteilen möchte, findet einen „Erbenrechner“ und auch Hinweise zu Organisationen, die sich darüber freuen, in Testamenten bedacht zu werden.

Wahl zum Seniorenrat 2024 Düsseldorf

Politisch aktiv sein kann Mann/Frau auf viele Arten und Weisen . Neben dem Engagement im Stadteil kann man sich auch auf Stadtebene „offiziell“ einbringen. Alle 5 Jahre wird der Seniorenrat gewählt, der sich um die Belage von Menschen über 60 kümmern soll. Infos zur Arbeit des Seniorenrates auf der Seite der Stadt Düsseldorf

https://www.duesseldorf.de/seniorenrat

Die Arbeit im Seniorenrat ist ehrenamtlich. Der Seniorenrat hat eine beratende Funktion. Es finden 6 Sitzungen pro Jahr statt. Die Sitzungen haben einen öffentlichen und einen nicht-öffentlichen Teil.

Themen, die der Seniorenrat bearbeitet hat, kann man in den Sitzungsprotokollen einsehen im Ratsinformationssystem

https://www.duesseldorf.de/rat/buergerinfo.

Stichwort:Seniorenrat eingeben. Auch Niederschriften der vergangenen Jahre sind einsehbar.

Informationen zur Wahl

  • Infobroschüre der Stadt Düsseldorf „Politisch aktiv im Alter“. Liegt z.B. in den Büchereien oder Zentren plus aus.
  • Seite des Seniorenrates: hier sind die März-Termine zu finden, an denen sich die Kandidierenden in den Zentren Plus in den Stadtteilen vorstellen. Jede/r Kandidierende ist mit Bild und Kurzvorstellung eingestellt.
  • https://www.duesseldorf.de/seniorenrat
  • Sprechstunden der Mitglieder des Seniorenrates https://www.duesseldorf.de/seniorenrat/buergersprechstunde
  • Die Wahl findet im März 2024 statt. Einwohner und Einwohnerinnen über 60 Jahre , die die Voraussetzungen erfüllen, wählen zu dürfen, bekommen die Wahlunterlagen von der Stadt Düsseldorf zugeschickt.

Stand: 29.2.2024


Bücherregal

Street Art von Frauen 50 Rebellinnen der Szene (Diego Lopez, Midas Verlag)

Sehr schöner Bildband, den ich in den Schauregalen der Zentralbücherei entdeckt habe. 50 Künstlerinnen aus aller Welt werden gezeigt, teilweise doppelseitig, und sie geben Auskunft über Motivation, Techniken.

Barrierefreiheit in Museen Rheinland

Geplant ist ein Besuch im Museum. Fragen tun sich auf: ist der Eingang barrierefrei oder muss eine Treppe bewältigt werden? Gibt es Audioguides? Werden Führungen für Sehbehinderte angeboten? Für die Museen im Rheinland können diese Fragen beantwortet werden bei www.kunst-im rheinland.de

https://www.kunst-im-rheinland.de/pages/

Unter Teilhabe kann man herausfinden, welche Museen z.B. Angebote für Menschen mit Demenz machen, ob Assistenzhunde erlaubt sind. Jedes der rheinländischen Museen weist mit Icons aus, welche Angebote zur barrierefreiheit und damit zur Teilhabe gemacht werden.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2024 Rentnerista

Theme von Anders NorénHoch ↑